Alles, was du über tibetische Klangschalen wissen solltest

Klangschalen entfalten zauberhafte Töne, die den ganzen Raum einnehmen und sämtliche Sinne magisch berühren. Diese unverwechselbaren, tiefgreifenden Klänge tragen transformative Schwingungen, die sich heilsam auf Körper, Seele und Geist auswirken. Während der Meditation verhelfen Klangschalen zu tiefer Entspannung und innerer Ruhe. Im Rahmen der Klangtherapie werden die hohen Frequenzen der Klangschalen gezielt eingesetzt, um umfassende Veränderungen auf der feinstofflichen Ebene zu bewirken und ganzheitliches Wohlbefinden zu fördern. Bist du neugierig geworden? Dann lies weiter und erfahre alles, was du über tibetische Klangschalen wissen solltest!

Was sind tibetische Klangschalen? 

Tibetische Klangschalen sind Schalen aus Bronze, die mit einem Klöppel angerieben oder angeschlagen werden und so langanhaltende Töne erzeugen. Sie sind halbkugelförmig und in verschiedenen Größen erhältlich, mit Durchmessern von zehn bis 50 Zentimetern. Die Wanddicke kann je nach Größe der Schale zwischen einem halben und fünf Zentimetern betragen. Der eigens für jede Klangschale angefertigte Klöppel ist in der Regel aus Holz und häufig am einen Ende mit einem Filzstoff überzogen. 

tibetische Klangschalen mit Klöppel

Ursprünglich waren Klangschalen ein traditionelles Küchengeschirr in asiatischen Ländern wie Tibet, Nepal, Indien, China und Japan. Irgendwann wurden diese gegen Edelstahl- und Plastikschalen ersetzt. Heutzutage gibt es nur noch sehr wenige antike Schalen aus jener Zeit und diese sind heißbegehrt. 

Auch wenn sich im Westen die Handelsbezeichnung „Tibetische Klangschalen“ mittlerweile eingebürgert hat, werden diese hauptsächlich in Nordindien sowie Nepal hergestellt. In alter Tradition werden dort hochwertige Klangschalen für therapeutische Zwecke angefertigt. Buddhisten und Taoisten nutzen ihre heilenden Schwingungen während der Meditation. Oft werden sie als heilige Gegenstände auch auf Altären platziert. Seit den 1980er Jahren werden Klangschalen auch im Westen verwendet. Mittlerweile sind sie überall auf der Welt in Meditationszentren, Yoga-Studios und alternativen Heilpraxen zu finden, denn immer mehr Menschen schwören auf die Kraft der Klangschalen. 

Wie werden Klangschalen hergestellt? 

Klangschalen bestehen aus Bronze, einer Legierung von Kupfer und Zinn. Häufig enthalten sie außerdem einige Begleitmetalle, wie etwa Zink oder Eisen sowie Spuren von Arsen, Selen, Silber und Gold. Bei der Herstellung der antiken Klangschalen wurden weniger gründlich raffinierte Metalle verwendet, sodass hier eine größere Anzahl von Begleitmetallen vorkommt. Die Zusammensetzung der Metalle bestimmt die Qualität und Schwingungsfrequenz der Klangschale. 

Das Metall wird geschmolzen und in Gussformen gefüllt. Unter Hitze wird aus dem flachen, runden Metallteil die Klangschale geformt. Anschließend wird sie gehämmert und poliert. Die Herstellung von Klangschalen in sorgfältiger Handarbeit wurde in der Himalaya-Region zwischen 1900 und 1940 fast gänzlich eingestellt. Erst aufgrund steigender Nachfrage aus westlichen Ländern wurde die handwerkliche Fertigung jüngst wiederaufgenommen. 

kristall klangschalenZudem gibt es neuerdings Klangschalen, die aus Quarz angefertigt werden. Für deren Herstellung wird Quarzkristall zunächst eingeschmolzen. Anschließend wird aus der heißen Flüssigkeit mit Hilfe einer Zentrifuge eine Schale geformt. Manchmal werden Klangschalen kunstvoll mit Mantras graviert. Wenn sie erklingen, so sagt man, werden die Mantras hinausgetragen in die Welt. 

 

 

 

Wie werden tibetische Klangschalen verwendet?

Mit einem eigens dafür vorgesehenen Schlegel bzw. Klöppel werden Klangschalen angeschlagen oder sanft entlang der Außenkante angerieben. Je nach Größe und Beschaffenheit erzeugen sie einen tiefen und vielschichtigen Klang, der bis zu einer Minute lang nachhallen kann, ganz allmählich ausklingt und in die Stille übergeht. Dieser Klang bewirkt eine tiefe innere Ruhe und Entspannung. Die Vibrationen der Schale sind nicht nur mit dem Gehörsinn wahrzunehmen, sondern im ganzen Körper spürbar. Kaskaden von singenden Obertönen entfalten sich über einem tiefen Grundton, der Körper, Seele und Geist zutiefst berührt.

klangschale spielen

Je nach Bauart der Klangschale gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu spielen: 

  1. Schlage die Schale mit dem Klöppel an, vorzugsweise kurz unterhalb der Kante. Die erzeugten Töne variieren entsprechend des verwendeten Klöppels sowie Form und Größe der Schale. Der Klang kann sehr hell oder auch dunkel sein. Er hallt sehr lange nach und verschmilzt langsam mit der Stille des Hintergrunds. 
  2. Reibe den Klöppel direkt an der Kante oder Außenseite der Klangschale. Dabei hältst du den Klöppel senkrecht und führst ihn mit leichtem Druck außen um die Schale. So entsteht ein singender, durchdringender Ton, ähnlich wie wenn du die Kante eines Weinglases mit einem befeuchteten Finger reibst. Durch die Intensität des ausgeübten Drucks, die Beschaffenheit und Entfernung des Klöppels zum Schalenrand sowie die Art der Unterlage, auf der sich die Schale befindet, kannst du verschiedene Obertöne erzeugen. 
  3. Reibe die an der Klangschale befestigten Messingbügel (wenn vorhanden) mit feuchten Fingern oder der gesamten befeuchteten Handfläche. 

Alternative: Klangschale mit Wasser befüllen 

Die Klangschale kann zur Hälfte mit Wasser gefüllt werden. Sobald sich die Schallwellen auf das Wasser ausbreiten, entstehen kleine Wellen. Irgendwann spritzen sogar winzige Tröpfchen von der Wasseroberfläche empor! Dies ist nicht nur ein wunderschönes Spektakel und visuelles Meditationsobjekt. Das subtile Geräusch von bewegtem Wasser hat auch eine besonders beruhigende Wirkung auf den Geist.

Klangschale mit WasserDarüber hinaus wird das Wasser durch die Schallfrequenz der Klangschale energetisiert. Nach der Meditation kann es als Heilwasser oder zur energetischen Reinigung verwendet werden. Je nachdem, welche Metallverbindungen in der Schale enthalten sind, kann es auch getrunken werden. Außerdem gedeihen Pflanzen angeblich besser, wenn sie mit energetisiertem Wasser gegossen werden. Probiere es aus!

Klangschalen in der Meditation 

Klangschalen in der MeditationHäufig werden Klangschalen für die Meditation verwendet. Je nach Art und Beschaffenheit verfügen die Schalen über verschiedene Schwingungsfrequenzen, die sich auf das persönliche Energiefeld des Meditierenden entfalten. So dienen sie als hilfreiches Werkzeug, um eine noch tiefere Versenkung zu erreichen und energetische Blockaden zu lösen. Außerdem können Klangschalen mit entsprechenden Frequenzen verwendet werden, um bestimmte Chakren zu aktivieren. Du kannst die Wirkung verstärken, wenn du zusätzlich ein Mantra chantest, das dieselbe energetische Schwingung besitzt. 

Klangschalen werden häufig in geführten Meditationen genutzt, um Anfang und Ende der Sitzung zu markieren. Während der Meditation können die tiefgreifenden Töne Änderungen im Schwingungsfeld erzeugen sowie die Aufmerksamkeit des abschweifenden Geistes wieder ins Hier und Jetzt zurückzubringen. In Audio-Aufnahmen und Live-Konzerten spiritueller Meditationsmusik werden Klangschalen in verschiedenen Tonlagen verwendet und kombiniert mit Gesang sowie anderen Instrumenten wie etwa Zimbel, Glocken, Gongs oder Digeridoos. 

Klangtherapie für Körper, Seele und Geist 

Die Klangschalenmassage ist eine bewährte Methode der Klangtherapie. Dabei werden Schalen in verschiedenen Größen und Frequenzen auf den Körper aufgesetzt oder direkt darüber gehalten. Die feine Vibration der Schallwellen kann im Körper gespürt werden. 

Klangschalen in der Meditation

Der menschliche Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser. Durch die Schallwellen der Klangschalen wird es in Bewegung gesetzt, was sich wie eine Massage auf sämtliche Zellen auswirkt. Physische Verspannungen sowie energetische Blockaden können dadurch gelöst werden. Bestimmte Töne werden außerdem den verschiedenen Chakren zugeordnet. Durch die Auswahl bestimmter Frequenzen können diese gezielt stimuliert werden, um Heilung auf feinstofflicher Ebene zu fördern. 

Klangtherapie hat nachweislich einen positiven Effekt auf die Gesundheit, da sie Stress reduziert und Entspannung fördert. Die meisten physischen sowie psychischen Krankheiten werden durch Stress begünstigt oder verstärkt, wenn nicht sogar hervorgerufen. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Klangschalen eine hervorragende Begleittherapie bei einer Vielzahl von Beschwerden sowie eine effektive Maßnahme zur Gesundheitsvorsorge. 

Durch die Meditation mit Klangschalen sowie Klangtherapiesitzungen können Blutdruck, Blutzucker- und Hormonwerte reguliert und auf ein gesundes Optimum gebracht werden. Geistige Klarheit, eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und ein erholsamerer, tieferer Schlaf zählen ebenfalls zu den positiven Wirkungen. Bei Krankheiten wie Parkinson und Fibromyalgie gilt die Klangtherapie außerdem als eine geeignete alternative Therapie. 

Klangschalenmassage und Klangtherapie

Es gibt ausgebildete Klangtherapeuten, die die Frequenzen verschiedener Klangschalen kombinieren, um gezielt die Beschwerden ihrer Klienten zu lindern. Jeder Körperteil und jedes Organ besitzt eine bestimmte Frequenz, die durch Schall beeinflusst werden kann. Doch auch die Meditation mit Klangschalen im eigenen Zuhause ist sehr heilsam. Insbesondere abends vor dem Einschlafen empfiehlt sich die Meditation mit den sanften Klängen dieser bezaubernden Bronzeschalen. Denn so wird die Produktion von Alpha-Wellen im Gehirn angeregt, was eine erholsame Nachtruhe begünstigt. 

Im Einklang mit dir selbst 

Jede Seele hat ihren ganz individuellen Klang, jedes Herz singt in seiner eigenen Tonlage. Nutze die magischen Eigenschaften der Klangschalen für deine persönliche Weiterentwicklung und dein spirituelles Wachstum. Die subtilen und zugleich kraftvollen Töne der Klangschalen ermöglichen es dir, auf sanfte Weise Blockaden in deinem Energiefeld zu lösen und deine persönliche Frequenz erhöhen. Komme in Einklang mit dir selbst und lasse die Melodie deiner Seele erklingen! Dein Körper ist der Klangkörper, der deine Tonlage widergibt und deine ganz individuelle Signatur trägt. 

Wir hoffen, du hast in diesem Artikel viel Wissenswertes über tibetische Klangschalen erfahren. Alles Weitere, was du in Erfahrung bringen möchtest, lässt du dir am besten von ihnen selbst erzählen. Denn durch ihre zauberhaften Töne vermitteln sie so viel mehr als es Worte auszudrücken vermögen. Namasté! 

 

Hinterlasse ein Kommentar

Alle Kommentare werden überprüft bevor sie veröffentlicht werden

Zuletzt Angeschaute Artikel